Gesund durch den Winter

8 Tipps, wie Sie Ihr Immunsystem stärken und Erkältungen vorbeugen

Jeder Mensch hat im Laufe seines Lebens zwischen 120 und 200 Mal mit Erkältungskrankheiten zu schaffen. Bei einer Durchschnittsdauer von fünf bis sechs Tagen sind wir also etwa zwei bis drei Lebensjahre mit rauem Hals und rinnender Nase geplagt. Durch eigene Vorsicht und Umsicht kann man das Risiko aber deutlich verringern. 8 Tipps, wie Sie das körpereigene Abwehrsystem stärken und Erkältungsfallen vermeiden können.

Die Lebensgewohnheiten des Durchschnittsmenschen sind arm an natürlichen Wetterreizen wie Wind, Kälte oder Hitze. Darum sollte man sich nicht davor scheuen, sich auch bei unfreundlichem Wetter im Freien zu bewegen – freilich in geeigneter Bekleidung. Zusätzlich helfen „Therapien“ wie Saunagänge oder kaltes Duschen am Morgen, die Körperabwehr nicht einschlafen zu lassen.

1. Warme und wasserundurchlässige Kleidung sind bei Aktivitäten im Freien ein Muss.

2. An die frische Luft gehen. Diese stärkt das Immunsystem und kann sogar gegen eine ausgewachsene Grippe helfen.

3. In Räumen auf geeignete Luftemperatur und -feuchtigkeit achten. In einem Wohn- oder Arbeitsraum sollte die Temperatur bei rund 22 °C liegen, im Schlafzimmer bei 18 °C. Erwärmte Luft besitzt eine geringere relative Luftfeuchtigkeit als kältere Luft, wodurch überheizte Räume als trocken empfunden werden. Hier kann die Luftfeuchtigkeit mitunter auf unter 30% sinken, ideal sind allerdings 50%. Nur so behält die Nasenschleimhaut die nötige Feuchtigkeit, die Viren abprallen lässt.

4. Entspannung und Stressabbau: Regelmäßige Mahlzeiten, ausreichend Schlaf, positives Denken und die Vermeidung von Stress und Überlastung sind wichtig für das körpereigene Abwehrsystem.

5. Regelmäßige Saunagänge, Kneippanwendungen und kaltes Duschen am Morgen (dabei mit dem Kältereiz aufhören) trainieren die Gefäße und das Herz-Kreislaufsystem sowie die Anpassungsfähigkeit an große Temperaturunterschiede. Außerdem setzt der Körper durch den Hitzestress vermehrt Endorphine frei, die die Stimmung aufhellen.

6. Herz-Kreislauftraining mindestens zwei Mal pro Woche für eine halbe Stunde. Gut sind Sportarten wie etwa Walken, Joggen oder Langlaufen, aber auch Skifahren wirkt förderlich. An der kalten Winterluft lernt der Körper, seine Temperatur anzupassen.

7. Ausreichend Schlaf. Wer zu wenig schläft, nimmt dem Körper die Möglichkeit, sich ausreichend zu regenerieren.

8. Unabdingbar für ein starkes Immunsystem ist selbstverständliche eine gute Ernährung. Viele Mineral- sowie Ballaststoffe, Spurenelemente (Selen, Zink) und Vitamine (A, B, C und E) sollten in der kalten Jahreszeit noch häufiger auf dem Speisezettel stehen.

Entspannter Urlaub in den Zimmern des Bergschlössls am Arlberg

Entspannung im Bergschlössl

Viele der Faktoren, die für ein starkes Abwehrsystem wichtig sind, treffen im Schlosshotel Bergschlössl zusammen. Bewegung an der frischen Winterluft, Entspannung im gepflegten Wellnessbereich, eine stressfreie Atmosphäre und gesunder Schlaf in den heimeligen Zimmern – im charmanten Schlosshotel mitten im Zentrum von St. Anton am Arlberg erleben Sie ein Stückchen Luxus in den österreichischen Alpen.

The following two tabs change content below.
Klaus Moosbrugger Lettner

Neueste Artikel von Klaus Moosbrugger Lettner (alle ansehen)